Martin Luther King in Berlin

Ein Jahr nach seiner berühmten Rede "I have a dream" in Washington D.C. besuchte der Baptistenpastor und Bürgerrechtler Martin Luther King auf Einladung des Regierenden Bürgermeisters  Willy Brandt und der Evangelischen Kirche Berlin. Er sprach vor 20.000 West-Berlinern am "Tag der Kirche" in der Waldbühne sowie vor 3.000 DDR-Bürgern in der St. Marienkirche und der Sophienkirche in Ost-Berlin.

Marienkirche 2
Dr. King mit Gemeindegliedern in der Marienkirche · Foto Siegfried Krüger

Er kam, sprach und säte Hoffnung: Am Abend des 13. Septembers 1964 erschien US-Bürgerrechtler Martin Luther King unerwartet in Ost-Berlin. Zumal am frühen Morgen ein junger Mann bei einem Fluchtversuch über die Mauer in den Westteil Berlins von DDR-Grenzsoldaten durch Schüsse getroffen worden ist. Er wurde von amerikanischen Soldaten und West-Berliner Polizeibeamten gerettet.

Marienkirche
Martin Luther King predigt in der Marienkirche · Foto Siegfried Krüger
Sophienkirche Martin Luther King Predigt
Martin Luther King predigt in der Sophienkirche · Foto Siegfried Krüger
Dammann King
Generalsekretär R Dammann · Dr.M.L. King · Generalsuperintendent Schmitt · Foto: Siegfried Krüger

 home 1 00

 

 

 

 



Reverend Martin Luther King jr. bei seinem Besuch in Berlin im September 1964. Foto: S.Krüger

Predigt in der Berliner Marienkirche
Transkript der Predigt
Chronologie des Besuchs 12.-14. September


1964 Mauer
Martin Luther King an der Berliner Mauer · Foto Landesarchiv Berlin
 
Pressespiegel · Medienecho
Martin Luther King in der Marienkirche Neues Deutschland 14.09.1964
Andrang zu Kings Predigt, Spandaur Volksblatt 15.09.1964, S. 3
1964 Michael Meyer
Michael Meyer berichtet 2009 · Foto Yolande M. Minor

Berliner Festspiele - 14. Festwoche
Martin Luther King bei den Berliner Festwochen 1964
Erste Berliner Jazztage 1964, Initiator:Joachim-Ernst Berendt
Grußwort Dr. Martin Luther King / JazzTimes                                    

King-Code ist ein Projekt von zwei Berliner Schulen zum Besuch von Dr. Martin Luther King jr. im September 1964 in Berlin.

Er hörte Martin Luther King predigen · Märkische Allgemeine Zeitung · 16.11.2016
 
Eine folgenreiche Reise. Martin Luther King in Deutschland. · 15.01.2017 · "Am Sonntagmorgen"· Deutschlandfunk · Pastorin Andrea Schneider
Der Baptistenpastor und Bürgerrechtler Martin Luther King, der erst als Fünfjähriger von seinem Vater nach dem deutschen Reformator genannt worden war, besuchte 1964 das geteilte Berlin. Eine Reise, die besonders auch den Christen in der DDR Mut gemacht hat. Reformation, Veränderung mit Zivilcourage und Gewaltfreiheit, ist möglich - nicht nur in der Kirche, auch in der Gesellschaft. Dieses Vermächtnis von Martin Luther King ist ein Anstoß auch für junge Leute heute.

Zum Seitenanfang