2017

King Day 2017

 

Michael Markus Schulz - Hannelore Weist · Foto: Landesarchiv Berlin

Martin Luther King: Botschaft von ungebrochener Aktualität

Gedenkveranstaltung in der Berliner Sophienkirche

Eine Gedenkveranstaltung zum jährlichen Martin-Luther-King-Tag fand am 16. Januar an einem historischen Ort statt: in der Berliner Sophienkirche. Dort und in der Marienkirche hatte der amerikanische Baptistenpastor und Bürgerrechtler am 13. September 1964 gepredigt und die Zuhörerinnen und Zuhörer mit seiner Botschaft von Freiheit und Gerechtigkeit begeistert. Neben anderen Zeitzeugen nahm auch der Außenminister der ersten frei gewählten DDR-Regierung und langjährige Bundestagsabgeordnete Markus Meckel an der Veranstaltung teil. Auch der Bund Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden war beteiligt. mehr>

Gedenkandacht Pastorin  Dr. Christine Schlund · Pastor Frank Williams  Foto: Landesarchiv Berlin

Bilderstrecke Gedenkveranstaltung 2017

 

Foto: Urheberrecht bei der U.S. Regierung

Gesandter Kent Logsdon · Markus Michael Schulz

Interkultureller Empfang U.S. Botschaft Berlin 2.2.2017


Martin Luther King Day 16. Januar 2017

10.00 - 13.00 Uhr · Sophienkirche · Große Hamburger Str. 29/30 · 10115 Berlin

Ev.-Kirche am Weinberg, Berlin-Mitte

Einladung und Programm zum download

Invitation download


Eine folgenreiche Reise. Martin Luther King in Deutschland. · 15.01.2017 · "Am Sonntagmorgen" · 8:35 - 8:50 Uhr · Deutschlandfunk · Pastorin Andrea Schneider
Der Baptistenpastor und Bürgerrechtler Martin Luther King, der erst als Fünfjähriger von seinem Vater nach dem deutschen Reformator genannt worden war, besuchte 1964 das geteilte Berlin. Eine Reise, die besonders auch den Christen in der DDR Mut gemacht hat. Reformation, Veränderung mit Zivilcourage und Gewaltfreiheit, ist möglich - nicht nur in der Kirche, auch in der Gesellschaft. Dieses Vermächtnis von Martin Luther King ist ein Anstoß auch für junge Leute heute.

16. Januar 2017, Montag, 18.00 Uhr
Martin-Luther-King-Tag im Reformations-Gedenkjahr - Von Martin Luther zu Martin Luther King
Die Hamburger Baptistengemeinden erinnern an den Bürgerrechtler und Baptistenpastor.
Martin Luther King und Martin Luther – zwei berühmte christliche Namensvetter, aber haben die beiden etwas gemeinsam? Hat der amerikanische Baptistenpastor und Bürgerrechtler Martin Luther King durch das Wirken des Wittenberger Professors Martin Luther theologische Impulse erhalten? Verbindet ihn etwas mit den Ideen des kirchlichen Reformers? Oder hat er sich gar von ihm abgegrenzt und ganz andere Akzente gesetzt?
Diesen und anderen spannenden Fragen widmet sich Professor Martin Rothkegel von der Theologischen Hochschule Elstal.
18.00 Uhr – Gottesdienst
Predigt: Weihbischof Dr. Hans-Jochen Jaschke
18.45 Uhr – Vortrag und Aussprache
„Von Martin Luther zu Martin Luther King: Das Erbe der
Reformation im evangelischen Nonkonformismus“
Referent: Prof. Dr. Dr. Martin Rothkegel,
Theologische Hochschule Elstal
Moderation: Pastor Dr. Stefan Stiegler
Ort: Ökumenisches Forum HafenCity