Daddy King Tafel 1 A4 kl

Vom 4.-10. August 1934 fand in den Ausstellungshallen am Kaiserdamm  (heute Messe Berlin) der 5. Baptistische Weltkongress (WBA) statt. Er fand in Deutschland statt in Erinnerung an die Gründung der ersten deutschen Baptistengemeinde in Hamburg vor 100 Jahren.
Auch Rev. Michael King sen. (Daddy King) aus der Ebenezer Church in  Atlanta gehörte zu den Delegierten aus den USA. Während des  Weltkongresses in Berlin engagierte er sich in der Arbeitsgruppe gegen Antisemitismus und Rassismus. Zuvor war er mit zehn anderen Pastoren durch Europa gereist und hatte u.a. wichtige Orte der Reformation besucht.

Am 10. März 2019 wurde die Daddy King Gedenktafel im Rahmen der ITB Abschlussgala im Palais am Funkturm überreicht an die ITB sowie den Vorstand der Messe Berlin durch das Martin-Luther-King-Memorial Berlin, vertreten durch Herrn Michael M. Schulz. Die Gedenktafel soll an den Besuch von Michael King sen. in Berlin erinnern.

mehr

Am 13. September 1964 besucht Dr. Martin Luther King jr. Berlin. Er spricht den Menschen in der geteilten Stadt aus dem Herzen und gibt ihnen eine Perspektive. Die STASI schneidet die Predigt Kings und die Übersetzung durch den in West-Berlin amtierenden US-amerikanischen Pfarrer Ralph Zorn auf einem Tonband mit.

Mitschnitt der Predigt von Dr. Martin Luther King jr. anhören

Schriftliche Auszüge aus der Predigt von Dr. Martin Luther King, Jr. in der Marienkirche und Sophienkirche 1964:
https://www.king-code.de/king%20tour%20marienkirche.htm

Zum Seitenanfang