50 Jahre "I have a dream"

Am 28.08.2013 - fünfzig Jahre nach der berühmten „I Have a Dream“-Rede von Martin Luther King hat der amerikanische Präsident Obama Kings Kampf gegen Rassismus gewürdigt. Neben Obama sprachen bei der Gedenkzeremonie auf den Stufen des Lincoln-Denkmals in Washington auch die früheren Präsidenten Bill Clinton und Jimmy Carter.

Kampf ohne Hass, von Christian Staas, Zeit Online Magazin, 28.08.2013
Obama will Martin Luther Kings Traum wiederbeleben, Zeit Online Magazin, 28.08.2013
Seine Ziele bleiben unerfüllt, Sebastian Moll, FR 26.08.2013
He had a dream, Infografik von Cyprian Lothringer, Breer, Drösser und Cross, Zeit Online Magazin, 22.08.2013
Erinnerung an Marsch auf Washington, FR 24.08.2013
Prinz und King · FAZ 25.08.2013
Ein amerikanischer Traum nach 50 Jahren · FAZ 28.08.2013
Gefeiert, gejagt, getötet · Zeit online 28.08.2013
Marsch auf Washington "Martin, erzähl ihnen von dem Traum" · Michael Sontheimer · Spiegel Online · 23.08.2013

Marschieren für mehr Gerechtigkeit, Washington gedenkt einer großen Stunde der Bürgerrechtsbewegung
Ambassador Andrew Young speaks at the March on Washington, Mitglied der SCLC
Dr. Charles Steele, We still must fight for freedom, Präsident der SCLC
Dr. Charles Steele at the 50th Anniversary of the March On Washington, NBTV Beitrag mit dem Präsidenten der SCLC
NSA spionierte Martin Luther King aus, Süddeutsche Zeitung 26.09.2013
What happened to the Dream? Tony Peck, Präsident der Europäisch Baptistischen Föderation
Zwischen Traumrede und Gardinenpredigt, Andreas Malessa, SWR 2, 25.08.2013
I have a dream, Joachim Petrick, der freitag, 28.08.2013

Zum Seitenanfang